"Kann Technologie voreingenommen sein?"
"Können wir die Digitalisierung nutzen, diesen Planeten nicht verlassen zu müssen?"
"Die Welt entwickelt sich exponentiell, wo stehen wir in 10, 20, 30 Jahren?"

Diese waren nur einige der vielen spannenden Fragen und Denkansätze, die während der zwei-tägigen Konferenz Digital:Relaunch diskutiert wurden. Mehr als 400 Gäste besuchten das beliebte Event an der Spree. Wir durften ebenfalls dabei sein und konnten sowohl in den Keynotes als auch in den fokussierten Seminaren des zweiten Tages eine Menge mitnehmen. Eine kleine Zusammenfassung:

Künstliche Intelligenz & die Rettung der Welt
Teil des Auftakts der Veranstaltung war die Keynote des Autors Karl-Heinz Land, welcher die Frage klärte, ob wir einen zweiten brauchen bzw. warum eben nicht. Er ist fest überzeugt, dass die intelligente Verknüpfung von Megatrends der Digitalisierung und Dematerialisierung genau dieses Ziel erreicht. Künstliche Intelligenz wird dabei helfen, Bedarfe zu senken, Strukturen zu optimieren und hoch-produktive Prozesse mit gleichermaßen ökologischem Framework zu etablieren.
Ein weiterer interessanter Aspekt wurde von Dirk Ploss - Technologiescout bei Beiersdorf - angesprochen. Er meint, dass es immer relevanter wird, Algorithmen zu verstehen und an Maschinen zu verkaufen, nicht mehr direkt an Menschen. Die Zielgruppen würden also bald Alexa, Google Home und Co. heißen und werden für deren Nutzer die "optimalen Produkte" finden und kaufen. Daher sei es wichtig, die Maschinen von Produkten zu überzeugen.
Insgesamt waren sich alle technischen Speaker einig: die Welt und ihre Technologien werden sich exponentiell entwickeln.

Content Marketing & Storytelling
Dass ein festes Markenbewusstsein auch im Unternehmen selbst existent sein sollte, ist mittlerweile ja keine Neuigkeit mehr. Ein wesentlicher Punkt entsteht jedoch in der konkreten Kommunikation durch Content Marketing. Die Menge an Content, der konsumiert werden kann, wird über die Zeit immer mehr zunehmen, was es schier unmöglich macht, alles und jeden adressieren zu können.
Essentiell ist es hierbei, von der Frage "Was wollen wir bewerben?" zu "Warum wollen wir es bewerben?" über zu gehen. Es reicht nicht mehr aus, Vorteile für den Kunden zu skizzieren, sondern einen Sinn dafür zu schaffen. Das wurde u.a. in einem der Seminare deutlich. Der Funnel von Nutzen über Lösung zu Produkt und schlussendlich Support sorgt für eine Journey von Unbewusstsein zum Fan. Wichtig ist zu bedenken, dass es sich um ein integratives System handelt, bei dem verschiedene Disziplinen zusammen arbeiten müssen - was übrigens ein wirklich ganzheitlicher (intern und extern) Ansatz ist.

Digitale Organisation & Leadership
Die digitale Transformation finden statt und ist überall.  Das hat Konsequenzen für Produktivität, Anspruch und Workflows. In vielerlei Hinsicht werden Prozesse neu aufgesetzt, Aufgaben können durch Automatisierung wegfallen, Konnektivität ist essentiell. Doch die moderne, digitale Organisation muss dadurch nicht zwangsläufig nur Screens statt Flipcharts haben - sie muss eine neue Logik und Struktur bekommen, um auf die Dynamik der Märkte zu reagieren. Vor allem aber steht die Digitalisierung nicht nur für Technisierung sondern auch für eine neue Art der Unternehmenskultur!
Ein interssanter Ansatz aus einem zweiten Seminar ist das Modell der Orbit-Organisation, welche u.a. von Alex T. Steffen im gleichnamigen Buch erläutert wird. Im Wesentlichen geht es hier um Purpose im Kern, ummantelt von der Kundengruppe, die von einer interdisziplinären Team-Konstellation versorgt wird. Es geht dabei um Arbeiten auf Augenhöhe, mit Verantwortung, Freiheit und Kunden-Fokus. Im Hinblick auf das Leadership in Organisationen geht damit vor allem um Bausteine des "New Work". Mitarbeitern ist das Arbeitsumfeld, die persönliche (Weiter-)entwicklung und eine motivierende Work-Life-Balance wichtig. Vielen Führungskräften ist das tatsächlich noch gar nicht so bewusst..

Wir hatten eine Menge Spaß und konnten wesentlich mehr mitnehmen, als hier in einem Artikel geschrieben werden kann. Wer Interesse an Fotos und Infos zur Veranstaltung hat, kann gern mal auf www.digital-relaunch.com vorbei schauen. Selbstverständlich freuen wir uns auch über jeden Austausch zu diesen Themen!

0 comment(s)